VerloreneHoffnung
  Einsam
 

Einsam sitzt sie da, am Ufer des Sees...

Sie blickt aufs Wasser und sieht im Mondschein eine blasse und leblose gestallt...

Ihr spiegelbild...

Sie weint weil sie ihr altes Wesen vermisst, ein Wesen das lacht und lebt...

Narben die nie verblassen wollen, zieren ihre Arme und Beine..

Stumm sitzt sie eine weile noch da und denkt;das keiner es merken wird wenn sie heute Nacht untertgeht und das kalte Wasser sie mit in die stille zieht..

Sie begreift dass es keinen Sinn mehr macht so zu Leben...

Es folgt ein kurtzer schnitt und ein langer schrei...

dann ist es vorbei, sie fällt hinab in ihr Nasses garb...

Für immer...


 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  insgesammt waren schon 4226 Besucher (9659 Hits) besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=